Navigation


Content

Der Prozess

Von der Zeugnisbestellung bis zur Aushändigung

Der dargestellte Prozessablauf beschreibt den ZEP Standard. Prozessanpassungen an Ihre firmenspezifische Anforderungen sind möglich.
Für Detailinformationen klicken Sie bitte auf die einzelnen Prozessschritte.


Start <strong>Schritt 1:</strong> Arbeitszeugnis bestellen <strong>Schritt 2:</strong> Zeugnisinput erfassen <strong>Schritt 3:</strong> Zeugnisinput bestätigen <strong>Schritt 4:</strong> Änderungen anbringen<br>Arbeitszeugnis an HR senden <strong>Schritt 5:</strong> Zeugnisvorschlag erstellen <strong>Schritt 6:</strong> Gut zum Druck, OK erteilen <strong>Schritt 7:</strong> Arbeitszeugnis versenden <strong>Schritt 8:</strong> Arbeitszeugnis erhalten, Doppel an HR retournieren <strong>Schritt 9:</strong> Eingang Zeugnisdoppel bestätigen Ende Aufgabe an MA delegieren zurückweisen Weitergabe an Mitarbeitenden
Der Prozess beginnt.

Der Start Ihres ZEP kann in Ihr HR-Portal integriert werden. „SingleSignOn“ ist im Standard enthalten und kann nach Bedarf aktiviert werden.

Der dargestellte Prozessablauf beschreibt den ZEP Standardprozess. Prozessanpassungen an Ihre firmenspezifische Anforderungen sind möglich.
Bestellen Sie sich ein Zwischenzeugnis, ein Schlusszeugnis oder eine Arbeitsbestätigung.
Aufgaben/Spezialaufgaben erfassen
Erfassen Sie die Tätigkeiten und Aufgabengebiete Ihres Mitarbeitenden.
Dieses Erfassen können Sie an den Mitarbeitenden delegieren oder Ihren Text zur Durchsicht, Ergänzung oder Korrektur weitergeben.

Kompetenzen bewerten
Den Zeugnisinput erfassen Sie über die verschiedenen Kompetenzbereiche. Hier können Sie Zielerreichung, Aufgabenerfüllung, ... Ihres Mitarbeitenden bewerten.
Kreuzen Sie die passenden Attribute an und aus über 2500 Textbausteinen wird ZEP die passende Textpassage (männlich, weiblich, Gegenwart, Vergangenheit) zusammensetzen.
Nachdem Ihr Vorgesetzter den Zeugnisinput erfasst hat, können Sie den Entwurf lesen, mit ihm besprechen und den Inhalt bestätigen
Sie haben die Möglichkeit vor dem Versand an die Personalabteilung Änderungen im Zeugnisinput vorzunehmen.
Die Personalabteilung bearbeitet die Zeugnisvorschläge. Sie ergänzt, ändert und vervollständigt die Dokumente.
Sie erhalten von Ihrer Personalabteilung das "Gut zum Druck" des Zeugnisses und erteilen Ihr Einverständnis.
Sobald Sie als Personalabteilung das "Gut zum Druck" erhalten, können Sie das Zeugnis ausdrucken und an den zuständigen Vorgesetzten versenden.
Sie bestätigen den Eingang des Zeugnisdoppel in der Personalabteilung und schliessen mit diesem Arbeitsgang den Prozess ab.
ZEP hat wieder einen Zeugnisprozess erfolgreich abgeschlossen. Als Benutzer von ZEP haben Sie jederzeit den Überblick über alle erstellten Zeugnisse, die Sie betreffen.
Falls der Vorgesetzte die Aufgaben des Mitarbeitenden nicht selbst erfassen will, kann dieser diese Aufgabe an Sie delegieren.
Eventuell erhalten Sie von Ihrem Vorgesetzten noch einmal die Möglichkeit einen Kommentar zum "Gut zum Druck" abzugeben.
… oder Sie weisen das "Gut zum Druck" mit Kommentar zurück
Sie erhalten das Zeugnis in doppelter Ausführung und retournieren ein unterzeichnetes Exemplar an die HR-Abteilung.
(Dieser Prozessschritt kann firmenspezifisch angepasst werden.)